E-Book: 21 niedliche HundetricksE-Book: 21 niedliche Hundetricks 🥳

Dresden mit Hund:
12 Tipps für einen schönen Städtetrip

Dresden mit Hund:12 Tipps für einen schönen Städtetrip

Ein Städtetrip mit Hund klingt für dich nicht nach Urlaub? In diesem Artikel erfährst du, wie du dein kulturelles Interesse und deinen vierbeinigen Freund optimal zusammenführst, um ein schönes Wochenende in Dresden mit Hund zu verbringen.

Wir haben das Abenteuer gewagt: Sight­seeing mit Hund in Dresden

Bei einem Ausflug mit Hund denkst du vermutlich nicht an Sightseeing. Nachdem wir in der Sächsischen Schweiz denMalerweggegangen sind, wollten wir ungern an Dresden vorbeifahren. Wir haben das Abenteuer also gewagt und 2 1/2 Tage Dresden mit Hund in Angriff genommen.

Diese 12 Sehens­würdig­keiten kannst du in Dres­den mit Hund erkunden

Dresdner Zwinger

Wenn du etwas für Bildhauerei, Architektur und Malerei übrig hast, wird dich der historische Gebäudekomplex in der Altstadt von Dresden begeistern. Anschließend kannst du mit deinem Liebling durch die großzügige Gartenanlage spazieren.

Der Dresdner Zwinger ist eines der bekanntesten Barockbauwerke Deutschlands

Semperoper

Die Staatsoper Dresdens liegt in der Altstadt zwischen Elbe und Zwinger. Da der Hund nicht mit hinein darf, kannst du mit ihm über den weitläufigen Theaterplatz spazieren.

Dresden punktet mit einer wunderschönen Altstadt

Brühlsche Terrasse

Das bei Touristen beliebte Ausflugsziel erstreckt sich über eine Länge von 500 Metern am Ufer der Elbe. Es liegt zwischen der Augustus- und der Carolabrücke und ist für seine wunderbaren Ausblicke bekannt. Zahlreiche Cafés laden zudem für eine kleine Auszeit ein.

Blick von der Brühlschen Terrasse

Kunsthofpassage

Der berühmte Gebäudekomplex in der Görlitzer Straße besteht aus fünf unterschiedlich gestalteten Höfen. Im Hof des Lichts, der Elemente, der Tiere, der Metamorphosen und der Fabelwesen können du und dein Hund mit Sicherheit viel Spannendes entdecken und außergewöhnliche Urlaubsfotos festhalten.

Mitten in der Kunsthofpassage befinden sich Cafés, Restaurants und nachhaltige Läden

Neumarkt

Der Neumarkt mit seinen vielen Restaurants und Cafés ist ein Ort der Geselligkeit. Hier kannst du die Dresdner Frauenkirche, das Johanneum, den Kulturpalast und die Ruine des Kurländer Palais besichtigen. Der Neumarkt sollte damit definitiv auf deine to-do-Liste, wenn es nach Dresden geht.

Einmal über den Neumarkt in Dresden schlendern: einfach nur wunderschön

Königsufer

Auf der anderen Elbseite liegt das Königsufer. Hier gibt es ebenfalls den japanischen Palast. Beides bietet an warmen Tagen schattige Plätze. Der Blick auf die Skyline ist wirklich schön. Das Ölgemeläde von Caneletto ist genau an diesem Ort entstanden. Für Touristen wurde ein großer Bilderrahmen aufgestellt, der den exakten Bildausschnitt zeigt. An heißen Tagen kannst du mit deinem Hund direkt an die Elbe gehen. Lasse deinen Hund nicht unangeleint ins Wasser – hier herrscht viel Schiffsverkehr. Folgt man dem Königsufer Richtung Osten gelangt man zu einem Rosengarten.

Am Königsufer hat man eine tolle Aussicht auf die Dresdner Skyline

Goldener Reiter

Das bekannteste Denkmal von Dresden zeigt den Kurfürsten Sachsens und König August den Starken von Polen. Der Goldene Reiter ist nicht zu übersehen und befindet sich auf dem Neustädter Markt.

Eine weitere Sehenswürdigkeit im Freien, die du problemlos mit deinem Hund besichtigen kannst

Elbhunde Dresden

Neben der Frauenkirche befindet sich der liebevoll eingerichtete Hundeladen:Elbhunde Dresden. Hier findest du neben gesunden Futtersnacks, schicke Leinen und Halsbänder, ausgefallenes Spielzeug und was man noch so als Hundebesitzer braucht. Ein Stöbern durch den Laden macht auf jeden Fall Spaß.

Ein kleiner Snack für zwischendurch gibts für deinen Hund bei Elbhunde Dresden

Großer Garten

Du findest den barock angelegten Park im Osten des Zentrums von Dresden. In der 1,8 Quadratkilometer großen Grünanlage fühlt sich dein Hund mit Sicherheit wohl.

Blaue Wunder

Mit diesem Namen wird die Loschwitzer Brücke inoffiziell bezeichnet. Sie verbindet die Stadtteile Loschwitz und Blasewitz und ist eines der Wahrzeichen von Dresden. Hier kannst du mit deinem Hund gemütlich entlang des Elbufers spazieren. Direkt an der Brücke befindet sich der Biergarten SchillerGarten.

Die blaue Brücke ist eines der Wahrzeichen der Stadt

Dresdner Heide

Das große Waldgebiet in Dresden besticht durch Wanderwege mit einer Gesamtlänge von mehr als 100 Kilometern. Hier kann sich dein vierbeiniger Freund sich so richtig austoben.

Einfach mal durchatmen in der Stadt – in der Dresdner Heide ist das kein Problem

Schloss Pillnitz

Das Bauwerk im Süd-Osten von Dresden besteht aus dem Neuen Palais, dem Wasserpalais, dem Bergpalais und schließt einen wunderschönen Lustgarten ein. Ein idealer Zwischenstopp, wenn du noch vorhast in die Sächsiche Schweiz zu fahren. Das Schloss Pillnitz liegt zwischen Dresden und Pirna.

Fazit: Einem Städte­trip mit deinem Hund in Dresden steht nichts mehr im Wege

Wenn du einen Urlaub mit Hund planst, musst du auf einen Städtetrip nach Dresden nicht verzichten. Damit die Tour ein Erfolg wird, solltest du große Menschenmengen meiden, deine Aktivitäten an das Wetter anpassen und an die Maulkorbpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln denken.

Alle hundefreundlichen Sehens­würdig­keiten mit Hund in Dresden auf einem Blick 👉Dresden mit Hund.