Hundewissen für dein PostfachHundewissen für dein Postfach: Verpasse keine Hunde-Insider-Tipps mehr 🐶

Newsletter

Mit unserem Newsletter bekommst du regelmäßig Insider-Hundetipps und Inspirationen direkt in dein Postfach. Wanderlust inklusive. Happy dog - happy life!

Hiermit willige ich in die Erhebung und Verarbeitung der vorstehenden Daten für das Empfangen des Newsletters per E-Mail ein. Von der Datenschutzerklärung habe ich Kenntnis genommen und bestätige dies mit Absendung des Formulars.

Eine Illustration des Newsletters
LESEZEIT
7 MIN
Pinterest LogoFacebook Logo

Wanderproviant: Gesunde Snacks für dich und deinen Hund

Wanderproviant: Gesunde Snacks für dich und deinen Hund

Beim Wandern mit deinem Hund ist es wichtig, für beide gute Snacks dabei zu haben. In diesem Guide findest du gesunde Snackideen, die euch energiegeladen und motiviert halten. Zudem klären wir auf, welche Lebensmittel für deinen Hund nicht geeignet sind. So könnt ihr beide voller Energie und Freude ins nächste Wanderabenteuer starten und sicherstellen, dass es für euch ein unvergessliches Erlebnis wird.

Inhalt

Warum Snacks für Hunde auf Wanderungen wichtig sind

Energie und Ausdauer beim Wandern

Auf Wanderungen verbrauchen Hunde, genau wie wir, eine erhebliche Menge an Energie. Gerade bei längeren Strecken oder in anspruchsvollem Gelände kann der Energiebedarf deines Hundes stark ansteigen. Gesunde Snacks bieten eine langanhaltende Energieversorgung, die für den Ausdauersport besonders wertvoll ist.

Aber Achtung: Dein Hund sollte genauso wie du, nicht mit vollem Magen wandern. Daher sprechen wir hier bewusst von Snacks und nicht von Mahlzeiten.

Pudel macht eine Pause beim Wandern, um Energie zu tanken
Pudel ist motiviert nach einer Pause weiter zu Wandern und macht einen Hundetrick
Proviant beim Wandern mit Hund

Belohnung und Motivation beim Wandern

Neben der reinen Energieversorgung haben Snacks noch eine weitere wichtige Funktion: Sie dienen als Belohnung und Motivationshilfe. Besonders bei schwierigen Passagen, kann das hilfreich sein. Dies stärkt nicht nur die Bindung zwischen dir und deinem Hund, sondern fördert auch das Selbstbewusstsein deines Hundes.

Süßer Mini Goldendoodle beim Wandern auf dem Malerweg in der Sächsischen Schweiz
Pudel auf einem herausfordernden Weg auf dem Fernwanderweg Malerwef
Pudel wandert den Malerweg
Wandern mit Hund im Harz kann anspruchsvoll sein

Vorsicht bei der Snackauswahl: Was Hunde nicht essen dürfen im Gegensatz zu uns

Bevor wir uns den positiven Snack-Optionen widmen, ist es entscheidend zu wissen, welche Lebensmittel für deinen Hund gefährlich sein können und welche du auf keinen Fall mit deinem Hund teilen solltest. Während einige Snacks, wie Möhren und gekochte Eier gesund sind, gibt es bestimmte Lebensmittel, die du unbedingt vermeiden solltest.

Tomaten

Tomaten enthalten Solanin, besonders in grünen, unreifen Früchten. Dieser Stoff ist für Hunde giftig und kann Übelkeit, Magen-Darm-Probleme und zu schlimmeren Vergiftungserscheinungen führen. Rote, reife Tomaten sind weniger bedenklich, sollten aber nur in gekochter Form und geschält an Hunde verfüttert werden, um Risiken zu minimieren (Quelle: Fressnapf, „Dürfen Hunde Tomaten essen?).

Ein grünes Zitat-ZeichenReife, gekochte Tomaten ohne Schale dürfen Hunde essen, da kaum noch Solanin darin enthalten ist. Dasselbe gilt für Tomatenmark, das ausschließlich aus sehr reifen Früchten besteht. Beachte, dass dein Vierbeiner selbst bei der Fütterung reifer Tomaten jederzeit eine Allergie gegen diese Früchte entwickeln kann.

Fressnapf

Tomaten sind giftig für Hunde

Avocado

Auch Avocados solltest du nicht deinem Hund geben. Das Hauptrisiko für Hunde liegt im hohen Fettgehalt der Avocado, der zu Schleimhautreizungen im Magen-Darm-Trakt und Pankreatitis führen kann (Quelle: Vier Pfoten, „Welche Lebensmittel sind für Hunde gefährlich?").

Avocados sind giftig für Hunde

Weintrauben

Es ist wichtig zu wissen, dass selbst geringe Mengen an Weintrauben schwere gesundheitliche Probleme wie Nierenversagen bei Hunden auslösen können, weshalb sie auf der Liste der verbotenen Lebensmittel für Hunde stehen.

Ein grünes Zitat-ZeichenDie Weinsäure, die in Weintrauben, Rosinen und Sultaninen enthalten ist, scheint die Vergiftungssymptome auszulösen.

Vier Pfoten

Weintrauben sind giftig für Hunde

Macadamianüsse

Macadamianüsse sind für Hunde giftig und sollten niemals verfüttert werden. Der genaue Toxizitätsmechanismus ist nach den Recherchen von Vier Pfoten unbekannt, jedoch können Symptome wie Erbrechen, Fieber und Lethargie innerhalb von 3 bis 6 Stunden nach dem Verzehr auftreten (Quelle: Vier Pfoten, „Welche Lebensmittel sind für Hunde gefährlich?").

Macadamianüsse sind giftig für Hunde

Schokolade

Schokolade ist hochgiftig für Hunde und sollte niemals als Snack angeboten werden. Angesichts dieser Gefahr finden wir es unverantwortlich, dass es auf dem Markt Hundeschokolade gibt. Dies kann zu gefährlichen Missverständnissen führen, da manche Hundebesitzer*innen möglicherweise annehmen könnten, dass gewöhnliche Schokolade ebenfalls sicher sei. Diesen Trend können wir absolut nicht nachvollziehen.

Hunde dürfen Schokolade nicht fressen, da sie giftig ist

Gesunde Snackoptionen für dich und deinen Hund

Nachdem wir nun die Negativ-Liste betrachtet haben, starten wir nun mit den Lebensmitteln, die du mit deinem Hund teilen kannst. Wir teilen vegetarische und vegane Optionen, da wir versuchen bewusst den ökologischen Fuß- und Pfotenabdruck zu reduzieren. Wir selbst ernähren uns fleischfrei. Java bekommt tierische Proteine, allerdings nicht wenn es um Leckerlis und Snacks geht.

Natürliche und nährstoffreiche Snacks

Die Auswahl der richtigen Snacks kann sowohl für dich, als auch für deinen Hund während einer Wanderung entscheidend sein. Hier einige gesunde und nährstoffreiche Optionen, die leicht mitzunehmen sind und sowohl dir, als auch deinem Hund Energie liefern:

  • Gekochtes Ei: Bietet hochwertige Proteine, die sowohl für Menschen als auch für Hunde gut verdaulich sind.
  • (Gedörte) Möhre: Ein gesunder Snack, der reich an Beta-Carotin ist und sowohl roh als auch gedört mitgenommen werden kann.
  • Gedörte Apfelringe: Einfach mitzunehmen und super lecker sind Apfelringe. Aber Achtung: Der Fruchtzucker ist hier nicht zu unterschätzen. Java bekommt daher nur 1-2 Stück.
Gedörte Möhre für Hunde als Wanderproviant
Gedörte Möhre für Hunde als Wanderproviant

DIY-Snacks: Einfache Rezepte

Für diejenigen, die es vorziehen, Snacks selbst zu machen, bieten sich einige einfache Rezepte an, die sowohl nahrhaft, als auch lecker sind:

Getreidefreie Apfel-Dattel-Nuss-Kekse

Diese selbstgemachten Hundekekse sind nicht nur frei von Getreide, sondern auch vollgepackt mit gesunden Zutaten wie Äpfeln, Datteln und Haselnüsse, die deinem Hund Energie liefern. Daher nennen wir diese Kekse auch Sporty Snacks. Das Rezept ist im Handumdrehen gemacht und schmeckt uns persönlich sehr gut: Getreidefreie Apfel-Dattel-Nuss-Hundekekse.

Apfel-Dattel-Kekse für Hund und Mensch
Apfel-Dattel-Kekse für Hund und Mensch
Apfel-Dattel-Kekse für Hund und Mensch

Vegane Bananen-Energy-Crispies

Manchmal entstehen die besten Snack-Ideen ganz spontan, wie unsere Bananen-Energy-Crispies. Einfach eine reife Banane in Scheiben schneiden und in gepufften Amaranth oder/und Hirse wälzen. Dieser kleine Trick verhindert, dass die Bananenscheiben aneinanderkleben, und macht sie perfekt snackable und noch energiereicher – ganz ohne Besteck.

Amaranth, auch als Superfood der Inka bekannt, ist besonders reich an Proteinen und essentiellen Aminosäuren, was es zu einem exzellenten Energielieferanten macht. Hirse ist leicht verdaulich und enthält wichtige Mineralien, wie Eisen und Magnesium, die die Muskelfunktion und das allgemeine Wohlbefinden unterstützen. Beide Superfoods sind glutenfrei und somit eine hervorragende Wahl für Menschen und Hunde mit empfindlichen Mägen.

Sowohl Java, als auch wir sind begeistert von diesem einfachen, aber köstlichen Snack. Ideal für unterwegs oder als schnelle Energiequelle nach einer Wanderung. Also unbedingt ausprobieren!

Bananen-Hirse-Häppchen
Bananen-Hirse-Häppchen

Porridge

Ein einfaches Porridge aus Haferflocken, gemischt mit frischen Blaubeeren und Superfoods wie Leinsamen und Hanfsamen, ist ein energiereicher Start in den Tag für dich. Dieser Brei ist schnell zuzubereiten und kann warm oder kalt genossen werden.

Wichtig: Damit die Haferflocken für euch beide besser bekömmlich sind, solltest du die Haferflocken nicht roh füttern und auf Milchprodukte verzichten. Wir kochen den Porridge nur mit klassischen Haferflocken und Wasser. Alles andere fügen wir je nach Saison hinzu.

Porridge für dich und deinen Hund
Porridge für dich und deinen Hund
Pudel frisst Porridge auf einer Wanderung

Was du sonst noch beachten solltest

Ausreichend Wasser mitnehmen

Stelle sicher, dass du genügend Wasser für dich und deinen Vierbeiner dabei hast. Trinkbare Wasserquellen sind nicht immer verfügbar, daher ist es ratsam, einen zusammenklappbaren Wassernapf und ausreichend Flaschenwasser mitzunehmen. Pausen zum Trinken sollten regelmäßig eingeplant werden, um Überhitzung und Dehydratation zu vermeiden.

Snack- und Pausenzeiten planen

Planung ist alles, wenn es um längere Wanderungen mit deinem Hund geht. Integriere Snack- und Pausenzeiten in deine Route, um deinem Hund Energiezufuhr und Erholung zu ermöglichen. Achte darauf, die Pausen an schattigen Plätzen zu machen, wo sich dein Hund entspannen und erholen kann. Wir nehmen immer eine Decke mit. Hier kommt Java schnell zur Ruhe.

Mini Goldendoodle macht eine Pause auf einer Wanderung

Wetterbedingungen und passende Ausrüstung

Beim Wandern mit deinem Hund ist es essenziell, das Wetter zu berücksichtigen. Extreme Hitze im Sommer kann gefährlich sein, daher empfehlen wir, in den kühleren Monaten wie Frühling, Herbst und je nach Region auch im Winter auf Tour zu gehen. Sollte es kälter werden oder regnen, ist es wichtig, dass dein Hund angemessen ausgerüstet ist. Ein Regenmantel oder ein wärmender Hundemantel hilft ihm, seine Körpertemperatur zu regulieren und Energieverlust durch Kälte zu vermeiden.

🤔 Du bist dir unsicher, ob dein Hund bei kühlen Temperatur einen Mantel benötigt? Mach den Test.

Pudel auf dem Bergischen Weg im Winter mit gelben Fleecemantel

Fazit

Wir sind dankbar, dass Java gerne wandert. Ob auf dem anspruchsvollen Malerweg in der Sächsischen Schweiz oder in Etappen auf dem Bergischen Weg, wir lieben es gemeinsam draußen zu sein und die Natur zu entdecken. Dabei genießen wir nicht nur die Wanderung selbst, sondern auch das Picknicken unter freiem Himmel. Ein Porridge schmeckt in der Natur einfach doppelt so gut - oder nicht?

Wir hoffen, dass wir dir ein paar Inspirationen mit geben konnten und sind gespannt, an welche Orte es euch zieht. Wenn du Lust auf eine gemeinsame Wanderung hast: Wir nehmen an der Neandertaler Wanderwoche teil. Unsere 15-km-lange Tour findet am 30. Mai in Haan-Gruiten statt. Die Anmeldungen laufen noch und der gesamte Erlös wird an das Tierheim Velbert gespendet.

Frau mit Goldendoodle, die sich gegenseitig angucken

Folgst du uns schon auf Instagram?

Schließe dich über 7.200 begeisterten Hundemenschen an, tausche dich aus und bleibe auf dem Laufenden.

Zu Instagram
LETZTE ÄNDERUNG
Pinterest LogoFacebook Logo
Alina
Alina