Hundewissen für dein PostfachHundewissen für dein Postfach: Verpasse keine Hunde-Insider-Tipps mehr 🐶

Newsletter

Mit unserem Newsletter bekommst du regelmäßig Insider-Hundetipps und Inspirationen direkt in dein Postfach. Wanderlust inklusive. Happy dog - happy life!

Hiermit willige ich in die Erhebung und Verarbeitung der vorstehenden Daten für das Empfangen des Newsletters per E-Mail ein. Von der Datenschutzerklärung habe ich Kenntnis genommen und bestätige dies mit Absendung des Formulars.

Eine Illustration des Newsletters
LESEZEIT
6 MIN
Pinterest LogoFacebook Logo

Pets at Work: Die neuesten Erkenntnisse der Purina-Studie für Bürohunde

Pets at Work: Expertenrunde und Präsentation der neuen Studie beim Handelsblatt Event

Am 16. Mai fand im Handelsblatt in Düsseldorf ein Event zum Thema Bürohunde statt. Anlass war die Präsentation einer neuen Studie von Purina zu Bürohunden. In einer hundefreundlichen Atmosphäre gab es einen spannenden Paneltalk und eine tolle Networking-Veranstaltung. Wir waren vor Ort und berichten über die wichtigsten Erkenntnisse.

Der 16. Mai stand ganz im Zeichen der Bürohunde, als das Handelsblatt in Düsseldorf ein besonderes Event zum Thema "Pets at Work" ausrichtete. Anlass war die Präsentation einer neuen Studie von Purina, die in einer hundefreundlichen Atmosphäre mit spannenden Paneltalks, kühlen Drinks und sommerlichen Snacks vorgestellt wurde. Moderiert von der TV-Moderatorin und Purina-Markenbotschafterin Laura Wontorra, bot die Veranstaltung wertvolle Einblicke in die positiven Effekte von Bürohunden.

Bürohund bei einem hundefreundlichem Event von Purina im Handelsblatt
Bürohund bei einem hundefreundlichem Event von Purina im Handelsblatt
Bürohunde im Handelsblatt bei einem After-Work-Event
Bürohunde im Handelsblatt bei einem After-Work-Event
Moderatorin Laura Wontorra bei einem Bürohunde-Event
Fingerfood beim Handelsblatt-Event

Paneldiskussion: Pets at Work

Die Paneldiskussion war ein besonderes Highlight des Abends. Moderiert von der TV-Moderatorin und Purina-Markenbotschafterin Laura Wontorra, teilten Jan Leiskau (Geschäftsführer der Solution by Handelsblatt Media Group), Lea Drusio (Corporate Communications Director bei Nestlé Purina Petcare), Marc Engelhardt (Hundetrainer und Experte für Tiere am Arbeitsplatz) und Mirja Thomson (Director People The Weber Shandwick Collective Deutschland und Schweiz) ihre Einsichten.

Alle Expert*innen waren sich einig, dass Bürohunde eine große Bereicherung für den Arbeitsalltag sind. Jan Leiskau betonte, dass Bürohunde im Handelsblatt nicht mehr wegzudenken sind und dass sie einen positiven Einfluss auf die Unternehmenskultur und das Arbeitsklima haben.

Ein grünes Zitat-ZeichenHunde sind Rudeltiere, die lieben es, bei ihrem Rudel zu sein. Wenn sie gelernt haben, was es bedeutet, im Büro zu sein – nämlich viel zu liegen, damit man sich ein bisschen auf die Arbeit konzentrieren kann – dann ist das hervorragend. Die Hunde finden es richtig toll, nehmen es als Job an, und das ist total wichtig.

Marc Engelhardt, Hundetrainer und Experte für Tiere am Arbeitsplatz

Marc Engelhardt und die Pets at Work Allianz setzen sich dafür ein, dass Unternehmen hundefreundlicher werden und es den Mitarbeitenden erleichtert wird, ihre Hunde mitzubringen. Er betonte zudem, dass es wichtig sei, alle Beteiligten einzubeziehen – auch Mitarbeitende, die Angst vor Hunden haben oder allergisch sind. Lösungen wie hundefreie Zonen können hier helfen.

Mirja Thomson hob hervor, dass Bürohunde immer wichtiger werden, besonders als Benefit im Wettbewerb um Fachkräfte: „Gerade in Zeiten des Fachkräftemangels ist es ein Vorteil, Hundehalterinnen anlocken zu können“. Lea Drusio ergänzte, dass die Studie zeigt, dass Hunde nicht nur von Hundebesitzer*innen, sondern auch von Kolleg*innen ohne Hund geschätzt werden.

Ein grünes Zitat-ZeichenWas super wichtig ist, ist, dass es nicht darum geht, dass wir das Programm ins Leben gerufen haben, sondern wir glauben, dass es für alle funktionieren muss, für Hundebesitzer*innen, für Menschen, die keine Hunde haben, und für das Unternehmen. Es geht hierbei über ein Social Media-Phänomen hinaus, es sollte nicht der nächste Obstkorb oder Kicker sein.

Lea Drusio, Corporate Communications Director bei Nestlé Purina Petcare

Diese Diskussion verdeutlichte die vielfältigen Vorteile, die Bürohunde für Unternehmen und Mitarbeitende mit sich bringen, und wie wichtig es ist, hundefreundliche Arbeitsumgebungen zu fördern.

Laura Wontorra im Handelsblatt in der Paneldiskussion über Bürohunde
Bürohunde-Experten
Bürohunde-Experten
Mini Goldendoodle und Mischling bei einem Bürohunde-Event im Handelsblatt in Düsseldorf
Event im Handelsblatt in Düsseldorf

Einblicke in die neue Purina-Studie

Die von Purina durchgeführte Studie, die beim Event vorgestellt wurde, bietet spannende Einblicke in die Wahrnehmung und Auswirkungen von Bürohunden. Insgesamt wurden im März 2024 1.000 Arbeitnehmer*innen mit Hund, 1.000 ohne Hund und 322 Personalverantwortliche in Deutschland befragt. Die Ergebnisse zeigen deutlich, wie vielfältig und positiv die Effekte von Bürohunden sind.

Perspektive der Personalverantwortlichen

Die Meinungen der Personalverantwortlichen sind besonders aufschlussreich, da sie die Unternehmensrichtlinien und -kultur maßgeblich beeinflussen. Die Ergebnisse zeigen, dass Bürohunde nicht nur von den Mitarbeiter*innen, sondern auch von den Entscheider*innen geschätzt werden.

  • 84% der Personalverantwortlichen befürworten Hunde im Büro.
  • 79% der Personalverantwortlichen sehen eine positive Auswirkung auf die Leistung der Mitarbeitenden durch Bürohunde.
  • 92% der Personalverantwortlichen glauben, dass Bürohunde die Unternehmenskultur verbessern.

Diese Zahlen unterstreichen die hohe Akzeptanz und den positiven Einfluss von Bürohunden auf die Arbeitsumgebung aus Sicht der Führungskräfte.

Perspektive der Mitarbeiter*innen ohne Hund

Auch die Meinungen der Mitarbeiter*innen, die keinen Hund besitzen, sind wichtig, um ein umfassendes Bild der Situation zu bekommen. Interessanterweise zeigen die Ergebnisse, dass auch diese Gruppe die Anwesenheit von Hunden am Arbeitsplatz überwiegend positiv bewertet.

  • 85% der Mitarbeitenden ohne Hund empfinden Hunde am Arbeitsplatz als positiv.
  • 61% der Mitarbeitenden ohne Hund glauben, dass Hunde am Arbeitsplatz helfen, stressige Situationen zu meistern.
  • 80% der Mitarbeitenden ohne Hund sind der Meinung, dass Hunde im Büro der Unternehmenskultur gut tun.

Das zeigt, dass Bürohunde nicht nur von den Hundemenschen selbst, sondern auch von ihren Kolleg*innen ohne Hund geschätzt werden, was für das Projekt Bürohund wichtig ist.

Perspektive der Hundehalter*innen

Die Gruppe der Hundehalter*innen bringt eine besonders persönliche Perspektive in die Diskussion ein. Für sie bieten Bürohunde nicht nur berufliche Vorteile, sondern auch eine Stärkung der Bindung zum Arbeitgeber.

  • 88% der Hundehalter*innen sind überzeugt, dass ihr Hund ihnen hilft, Stress im Arbeitsalltag zu reduzieren.
  • 78% der Hundehalter*innen geben an, dass die Möglichkeit, ihren Hund mitzubringen, ihre Bindung zum Unternehmen stärkt.
  • 87% der Hundehalter*innen fühlen sich mental besser, wenn ihr Hund sie ins Büro begleitet.

Diese Ergebnisse zeigen, wie positiv sich die Möglichkeit, ihre Hunde mitzubringen, auf Hundehalter*innen auswirkt.

Mini Goldendoodle mit 10 Wochen als Bürohund im Büro

Buch-Tipp: Bürohunde von Marc Engelhardt

In seiner Rolle als Hundetrainer und Experte für Tiere am Arbeitsplatz gibt Engelhardt wertvolle Tipps und Einblicke, wie Hunde erfolgreich in den Büroalltag integriert werden können. In einer unserer Rezensionen haben wir dieses Buch ausführlich besprochen und können es allen Hundehalter*innen, die ihre Vierbeiner mit zur Arbeit nehmen möchten, wärmstens empfehlen.

Mehr erfahren

Die Pets at Work Allianz

Die Pets at Work Allianz will Unternehmen dabei helfen, hundefreundlicher zu werden. So sollen mehr Menschen die Möglichkeit bekommen, ihren Hund mit zur Arbeit zu nehmen. Denn gemeinsam sind Menschen und Haustiere einfach glücklicher – das gilt auch im Büro.

Ein grünes Zitat-ZeichenWir sind überzeugt, dass das Thema Pets at Work in Zukunft immer wichtiger für die neue Arbeitswelt in Unternehmen wird. Wie unsere aktuelle Studie zeigt, bringen die vierbeinigen Teammitglieder eine Vielzahl von Vorteilen für Mitarbeitende genauso wie für die Unternehmen.

Lea Drusio, Corporate Communications Director bei Nestlé PURINA

Networking und spannende Begegnungen

Das Event bot nicht nur informative Vorträge und Diskussionen, sondern auch hervorragende Networking-Möglichkeiten. Wir hatten die Gelegenheit, inspirierende Menschen kennenzulernen, darunter das Team von dem Düsseldorfer Magazin THE DORF und die beeindruckende Gründerin Dr. Lisa Williamson mit ihrem Projekt Bark Date. Dieses Konzept zielt darauf ab, Tierschutzhunde zu vermitteln, indem Treffen in Parks organisiert werden, bei denen Interessierte die Hunde live erleben können. Diese innovative Idee hat uns besonders begeistert, da sie eine tolle Möglichkeit bietet, passende Hunde für neue Familien zu finden.

Purina Pets at Work Event im Handelsblatt

Fazit: Ein gelungener Abend mit wichtigen Erkenntnissen

Der Abend im Handelsblatt war ein voller Erfolg. Die Mischung aus fachlichem Input, spannenden Diskussionen und Networking in einer entspannten, hundefreundlichen Atmosphäre war perfekt. Besonders gefreut hat uns, dass sich alle Hunde während der Veranstaltung gut benommen haben, was einmal mehr zeigte, wie gut Tiere in solch einem Umfeld funktionieren können.

Pudelmischling Java Minidoodle bei dem Bürohunde-Event im Handelsblatt in Düsseldorf

Wir bedanken uns herzlich beim Handelsblatt und Purina für die Einladung zu diesem inspirierenden Event und freuen uns darauf, die gewonnenen Erkenntnisse in unseren Arbeitsalltag zu integrieren und weiterzugeben.

Frau mit Goldendoodle, die sich gegenseitig angucken

Folgst du uns schon auf Instagram?

Schließe dich über 7.200 begeisterten Hundemenschen an, tausche dich aus und bleibe auf dem Laufenden.

Zu Instagram
LETZTE ÄNDERUNG
Pinterest LogoFacebook Logo
Alina
Alina