LESEZEIT
7 MIN
Pinterest LogoFacebook Logo

Pudel­mischlinge: Doodle Hunderassen im Überblick

Doodle Hunderassen im Überblick: Goldendoodle, Labradoodle, Cockapoo

Ob Goldendoodle, Cockapoo oder Maltipoo – all diese Hunderassen haben eins gemeinsam: Es handelt sich um Hybridhunde oder auch einfach Pudelmischlinge, bei der Pudel bewusst mit einer anderen Rasse gekreuzt werden. In diesem Artikel gehen wir auf häufig gestellte Fragen ein und stellen beliebte Kreuzungen vor. Dabei solltest du immer beachten, ob diese beiden Rassen auch zu einander passen. Ein Husky hat beispielsweise nichts in einer Pudelmischung zu suchen. Die beiden Hunde sind vom Charakter zu divers.

Inhalt

Werbehinweis: Dieser Artikel enthält Produktplatzierungen in Form von Affiliate-Links. Unsere Meinung sowie die Inhalte dieses Artikels wurden dadurch nicht beeinflusst.

Was sind Hybridhunde?

Anders als bei Mischlingen oder Straßenmischungen, handelt es sich bei Hybridhunden um eine geplante Verpaarung zwei verschiedener Rassen. Ziel dabei sind die positiven Eigenschaften beider Rassen hervorzurufen. Daher werden Hybridhunde auch als Designerhunde bezeichnet.

Mini Goldendoodle Java
Mini Goldendoodle geschoren
Goldendoodle F1B und Goldendoodle F1

Warum sind Doodles so beliebt?

Pudelmischlinge sind so beliebt, weil sie oftmals als unkomplizierte, allergikerfreundliche Hunde beschrieben werden. Dieses Bild setzt sich fest und kann in den diversesten Foren gelesen werden. Ein Bild, was nicht immer zu trifft, denn die Kreuzung zweier Rassen ergibt eine Überraschung. Daher ist es unmöglich die eine Doodle-Beschreibung zu machen.

Psst 🤓: Es muss nicht unbedingt ein Doodle sein. Schau dir unsere 8 Gründe an, die gegen einen Goldendoodle oder anderen Doodle sprechen.

Cover E-Book 21 niedliche Hundetricks

Hundetricks mit Java lernen

Lerne mit deinem Hund niedliche Hundetricks mit Goldendoodle-Hündin Java. In diesem E-Book geben wir dir eine Einführung ins Trickdogging und erklären dir u.a. 21 niedliche Hundetricks.

E-Book kaufen
Mini Goldendoodle F1B
Goldendoodles sind Familienhunde
Pudelmischlinge sind Familienhunde

Was macht einen guten Doodle-Züchter aus?

  • Persönliches Kennenlernen: Um einen Züchter richtig kennenzulernen, ist es wichtig sich persönlich zu treffen. Bei manchen Züchtern findet ein erstes Gespräch telefonisch statt, was bei dem großen Andrang für Doodle-Hunde völlig verständlich ist. Dennoch ist es wichtig sich bei einem weiteren Gespräch persönlich kennenzulernen. Nur so kann man sich ein Bild machen.
  • Kennenlernen der Hundemutter: Wie ist die Hundemutter? Macht sie einen gesunden Eindruck? Ist sie vom Charakter so, wie du gerne deinen Hund möchtest? Lebt die Hundemutter permanent beim Züchter? Was passiert mit der Hundemutter, wenn sie nicht mehr in der Zucht eingesetzt wird?
  • Einblicke in das Rudel: Gibt es noch weitere Hunde? Wo leben die Tiere? Sind sie echte Familienmitglieder oder Wurfmaschinen? Leben sie mit im Haus?
  • Gesunde Elterntiere: Sind beide Elterntiere auf mögliche Erbkrankheiten untersucht? Bei dem Golden Retriever handelt es sich um Tests folgender rassetypischen Erbkrankheiten: Progressive Reinaatrophie (Augenerkrankrung), Ichthyose (Hautkrankheit), Muskel Dystrophie (Muskelerkrankung). Bei dem Pudel handelt es sich um Tests u.a. gegen Hüftdysplasie, Ellbogendysplasie, Von Willebrand Erkrankung (Blutgerinnungsstörung), Degenerative Myelopathie (Rückenmarkserkrankung), Neonatale Enzephalopathie, Progressive Retinaatrophie (Augenerkrankung)
  • Ein gutes Bauchgefühl: Am besten vereinbarst du einen Termin beim Züchter, wenn keine Welpen im Haus sind. Denn sobald Welpen im Spiel sind, ist es verdammt schwierig eine rationale Entscheidung zu treffen. Die Emotionen nehmen überhand und manch einer kommt so auf die Idee, einen schlechten Züchter zu unterstützen, nur um an den Welpen zu kommen.
  • Gute Resonanzen: Wenn du dich für einen Doodle interessierst, dann stöber durch Doodle-Gruppen auf Facebook. Mithilfe der Suchfunktion kannst du dir Infos über Züchter raussuchen und zwar von Käufern. Würden sie den Züchter weiterempfehlen? Bei kleinen Züchtern können diese Infos fehlen. In dem Fall kannst du den Züchter fragen, ob du noch ein weiteres Mal zu Besuch kommen kannst. Schließlich handelt es sich um ein Lebewesen.
  • Keine Hunde auf Ebay Kleineinzeigen oder ähnliches: Leider boomt der Handel mit Welpen, vor allem der illegale Handel. Anhand von der Zuchtadresse kannst du schauen, ob Inserate online sind. Wenn ja? Dann lass lieber die Finger davon, auch wenn die Welpenbilder noch so süß sind.
Youtube logo
  • Ein interessierter, kritischer Züchter: Ein wichtiges Merkmal ist, ob der Züchter kritisch erfragt, wo seine Welpen hinkommen. Stellt der Züchter Fragen, wie und wo der Hund leben wird? Was du beruflich machst? Ob du bereits Erfahrungen mit Hunden gesammelt hast? Und ob du genügend Zeit für einen Doodle hast?
  • Der Züchter sucht den richtigen Hund aus: Ein guter Züchter sucht unserer Meinung nach den richtigen Welpen für die Besitzer aus. Wie ist das Energieniveau? Wie ist der Charakter? Was erwartet den Welpen in seinem neuen Zuhause? Und was könnte damit ein perfekter Match sein?
  • Kaufvertrag: Einen seriösen Züchter erstellt einen Kaufvertrag.
  • Abgabe ab der 8. Woche: Vom Tierschutzgesetz ist es vorgeschrieben, dass die Welpen mindestens bis zur 8. Lebenswoche mit dem Muttertier verbringen. Diese Zeit ist immens wichtig. Frage also ganz bewusst, ob die Mutter die bis zum Schluss bei den Welpen bleibt.
  • Impfausweis: Bei der Abgabe vom Welpen erhältst du einen gültigen Impfausweis.
  • Fairer Preis: Bei Doodles gibt es gefühlt keine Obergrenze. Kein Wunder, dass Hybridhunde auch als Designerhunde bezeichnet werden.
  • Sozialisierung: Was macht der Züchter, um die Welpen gut zu sozialisieren? Hören sie unterschiedliche Geräusche? Lernen sie Kinder oder andere Menschen kennen? Werden sie auch mal draußen sein?

Wie viel kostet ein Golden­doodle oder Labra­doodle?

Eins vorweg: Die große Nachfrage nach Pudelmischlingen lässt die Preise durch die Decke schießen. Wir haben für Java (Mini Goldendoodle F1B) 2.800 € bezahlt. Was definitiv nicht ohne ist. Mittlerweile sehen wir auch Züchter, die mehr als 3.500 € für einen Welpen nehmen. Ob diese hohen Preise gerechtfertigt sind? Wohl eher nicht.

Pudelmischlinge wie Labradoodle sind teuer
Doodle Hunde Welpenerziehung

Doodle Hunde Welpenerziehung

Welpentraining für Einsteiger - Entwicklung, Bindung, Stubenreinheit, Erziehung

Bei Amazon kaufen

Sind Pudel­mischlinge besser als Pudel?

Nein, nicht unbedingt. Spricht man von der F1-Generation, also der Kreuzung beider reinrassiger Hunde (Pudel und beispielsweise dem Golden Retriever), dann können die Welpen gesünder sein. In der Vererbungslehre spricht man davon, dass die optimal gewünschten positiven Eigenschaften der Elterntiere vererbt werden (Mendelsche Regel). Dieser Vorteil entfällt in der zweiten Generation, F1B und F2.

Charakterlich und optisch ist es natürlich Geschmacksache, ob Pudel oder Doodes "besser" sind. Fakt ist, dass sich die beiden öfters kaum unterscheiden. Pudel werden häufig unterschätzt und zu unrecht als Oma-Hunde abgestempelt werden. Spannend an der Stelle unser Interview mit Felicya

Pudel

Sind Pudel langweiliger als Doodles? Interview mit Pudelbesitzerin Felicya Christina

Brezel ist nicht nur ein waschechter schwäbischer Großpudel, sondern auch in Ausbildung zum Therapiehund. Und dabei schlägt er sich wirklich gut. Seine Besitzerin Felicya Christina hat im Vorfeld überlegt, welche Rasse am geeignetsten für die Ausbildung ist. Schnell ist sie auf die zahlreichen Doodle-Kreuzungen gestoßen. Warum sie sich dennoch für einen Pudel entschieden hat, erzählt sich uns im Interview.

Interview lesen

Sind Hybrid­hunde anerkannte Rasse­hunde?

Hybridhunde erhalten keine Anerkennung in FCI-Gruppen.

Sind Doodle Hunde­rassen nichthaarend?

Da zwei unterschiedliche Hunderassen miteinander gekreuzt werden, besteht keine Garantie, dass Doodles nichthaarend sind. Es kann gut sein, dass nicht das Fell vom Pudel durchkommt und somit je nach Rasse der Golden Retriever, der Labrador, etc.

In vielen Fällen sind Doodles nichthaarend. Aber wie gesagt, es gibt keine Garantie.

Golden- und Labradoodle Kalender 2023

Golden- und Labradoodle Kalender 2023

Der Kalender ist 350 × 340 mm groß und das jeweilige Bild hat eine Größe von 350 × 280 mm.

Bei tiierisch.de bestellen

Sind Doodle Hunde­rassen für Allergiker geeignet?

Auch diese Frage, kann nicht pauschal mit Ja beantwortet werden. Manche Züchter bieten die Möglichkeit an, einen Allergikertest zu machen.

Aussiedoodle = Australian Shepherd + Pudel

Instagram Icon

Bernedoodle = Berner Sennenhund und Pudel

Instagram Icon

Cavapoo = Cavalier King Charles Spaniel und Pudel

Cavapoo = Cavalier King Charles Spaniel und Pudel
Fräulein Lotti

Cockapoo = Cocker Spaniel und Pudel

Instagram Icon

Havapoo = Havaneser + Pudel

Instagram Icon

Goldendoodle = Golden Retriever und Pudel

Instagram Icon
Kuscheltier Berno von Steiff

Goldendoodle Steiff

Flauschiger Kuscheltier Hund Berno wirklich unkompliziert und allergikerfreundlich 😅.

Bei Amazon kaufen

Labradoodle = Labrador + Pudel

Instagram Icon
Labradoodle Erziehung

Labradoodle Erziehung

In vielen Regionen überall auf der Welt erfreut sich diese Hunderasse großer Beliebtheit. Sowohl für Senioren als auch für jüngere Menschen eignet sich der überaus intelligente und familienfreundliche Labradoodle als perfekter Begleiter.

Bei Amazon kaufen

Lagotto Doodle = Lagotto Romagnolo + Pudel

Instagram Icon

Maltipoo = Malteser + Pudel

Instagram Icon

Tollerdoodle = Nova Scotia Duck Tolling Retriever und Pudel

Instagram Icon

Viszladoodle = Magyar Vizla und Pudel

Instagram Icon
Pinterest logo
LETZTE ÄNDERUNG
Pinterest LogoFacebook Logo
Alina
Alina